i31 Minigolf-Cup 2016

Am Sonntag, 10. Juli. 2016 fand im Boutique Hotel i31 in Berlin Mitte die Neuauflage des in 2015 erstmals veranstalteten i31 Berlin Minigolf-Cups statt.
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Initiatoren des Events, TV-Moderatorin Sandra Maischberger und Hotel Direktor Zeèv Rosenberg. Insgesamt spielten knapp 90 Spieler in 18 Teams auf den im Hofgarten des Hotels liebevoll angeordneten 18 Kunstrasen-Minigolfbahnen.
Zu den Gästen des Turniers zählten unter anderem Jörg und Kerstin Woltmann, Ulla Kock am Brink, Annabelle Mandeng, Tita und Isa von Hardenberg sowie Klaus & Evelyn Bresser.
In der sommerlichen Atmosphäre erlebten die Mannschaften ein spannendes Turnier und kürten die Siegerin, Isa von Hardenberg, welche mit einem Wanderpokal der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin geehrt wurde. Mit den Einnahmen aus dem Turnier, dem beeindruckenden Engagement zahlreicher Sponsoren und der Versteigerung eines Motorrollers durch die Firma Mercedöl-Feuerungsbau GmbH unterstützt das Boutique Hotel i31 die sozialen Projekte des Vereins Vincentino e.V. in diesem Jahr mit insgesamt 18.200€.

Der gemeinnützige Verein Vincentino e.V., den Sandra Maischberger 2008 ins Leben rief, initiiert und unterstützt langfristige Kulturprojekte an Schulen in Berlin-Kreuzberg und Berlin-Neukölln. „Wir freuen uns sehr, mit diesem Geld rund 600 Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Projekten unseres Vereins unterstützen zu können.“, so Sandra Maischberger nach der Übergabe des Spendenschecks.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Verein Vincentino e.V. bei seinem sozialen Engagement zu unterstützen.“, so Zeèv Rosenberg, Hotel Direktor, Boutique Hotel i31. „Wir sind stolz, bei der Umsetzung des Turniers auf die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, die wir von der Idee und dem sozialen Zweck überzeugen konnten, zählen zu können.“, so Rosenberg weiter.

Die Spieler des zweiten Berliner i31 Minigolf-Cups erlebten neben einem aktiven Nachmittag bei schönem Wetter und netten Gesprächen, ein sommerliches BBQ, Live Musik und kühle Drinks im Hofgarten und der Bar des Hotels.

Einige Impressionen des zweiten i31 Berlin Minigolf-Cup. Bilder: © Oliver Betke

 

Ein großer Dank gilt folgenden Sponsoren des Events:
Fliegel Textilservice GmbH & Co. KG, KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH, Allgemeine Beamten Kasse Kreditbank AG, defendo Assekuranzmakler GmbH, Lothar Schwarzer GbR, ABK Allgemeine Beamten Bank AG, MF Feuerungsbau GmbH, GIG Technologie & Gebäudemanagement GmbH, Reinhard Gensch – Steuerberater, ADOR GmbH, Smart Center Berlin, Kiene IT, Grand Hotelservice GmbH, Felsmann Malerei GmbH und Co KG, Flower Power, Hardenberg Communications, Puro Hotelkosmetik GmbH, R.K. Krause, Figura – Jalousien, Althaus Tee – Hanseatic Tea Export GmbH, Lo:La Musik, belsonno GmbH, Andraschko Kaffeemanufaktur GmbH & Co. KG, Hildebrandt & Bartsch GmbH & Co. KG, Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG, Erdinger Weißbräu, LIEBESKIND GmbH, Molton Brown Ltd., ASGARD-Handels GmbH, SCC Volleyball Marketing GmbH, Konfitürenmanufaktur Alfred Faller GmbH, Rausch Schokoladen GmbH, Weihe GmbH, mirontell fein & frisch AG, fritz-kulturgüter GmbH, La nouvelle Boulangerie Backwaren und -technik Vertriebs GmbH, agentur plan_b.

Informationen zu Vincentino e.V.

2008 rief Sandra Maischberger den Verein Vincentino ins Leben. Unter dem Motto „Kultur stärkt Kinder in Berlin“ initiiert er seitdem kulturelle Bildungsprojekte an Schulen in Neukölln und Kreuzberg. In Musik- und Tanzklassen, beim Verfassen von Rap-Songs
oder in Aktionen der Vincentino-Medienwerkstatt erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre verborgenen Potentiale zu entdecken. Bei der Erforschung von virtuellen Welten, beim Musizieren im Ensemble oder beim Rappen lernen die Schüler Selbstvertrauen, Gemeinschaftssinn und Verantwortungs-bewusstsein.
Die von Vincentino e.V. initiierten und finanzierten Projekte finden vorwiegend im regulären Unterricht statt. Darüber hinaus engagiert sich der Verein in zwei kiezübergreifenden Projekten, die bildungsbenachteiligten Kindern in ihrer Freizeit Zugang zu Musik ermöglichen und in kreativen Workshops den sinnvollen Umgang mit Medien erproben.
So findet in der „Musikhaltestelle“ im Kreuzberger Graefe-Kiez seit September 2015 sonntags das Zusammenspiel in einem Orchester statt. In Neukölln erforschen Schüler aus einer Förder- und Oberschule gemeinsam in Workshops, was sich hinter den virtuellen Welten der neuen VR-Brillen verbirgt. Große Anerkennung erhielt dieses Jahr ein Film der Vincentino-Medienwerkstatt zur Geschichte Alfred Reichweins (*3.10.1898, † 20.10.1944) beim „Jugendforum denk!mal ’16“ im Berliner Abgeordnetenhaus. Auch hatten die Schüler der Video-AG einen bewundernswerten Auftritt auf der TINCON, dem Festival für digitale Jugendkultur.
Vincentino bindet auch neu zugewanderte Kinder- und Jugendliche in Percussions-Workshops ein. Mit dem „Kids-on Drums“-Konzept geht der Verein im kommenden Schuljahr auch in Berliner Willkommensklassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.